Hoersturz.de
Hoersturz.de

Das Hörorgan

Das Hörorgan mit Corti-Organ oder Spiralorgan

Das eigentliche Hörorgan wird Corti-Organ oder Spiralorgan genannt. Die ausführliche anatomische Beschreibung geht auf den italienischen Arzt Alfonso Marchese Corti (1822-1888) zurück. Das Corti-Organ liegt innerhalb der knöchernen Schnecke (Cochlea).

Die Schnecke besteht aus drei übereinander liegenden Kanälen, die zur Schneckenform gebogen sind. Diese Kanäle heißen (von unten nach oben) Paukentreppe (Scala tympani), Schneckengang (Ductus cochlearis) und Vorhoftreppe (Scala vestibuli). Sie sind durch dünne Wände (Reissner-Membran und Basilarmembran) gegeneinander abgetrennt.

Paukentreppe und Vorhoftreppe sind am äußeren Ende der Schnecke durch das Schneckenloch (Helicotrema) miteinander verbunden. Sie enthalten eine klare Flüssigkeit, die so genannte Perilymphe. Der Schneckengang dagegen ist mit Endolymphe gefüllt. In ihm befindet sich das Corti-Organ, das auf der Basilarmembran ruht.

Das Corti-Organ enthält ca. 25.000 Sinneszellen, innere und äußere Haarzellen genannt, von denen jede etwa 100 Sinneshaare (Stereozilien) trägt. Oberhalb der Sinneszellen wölbt sich eine gallertige Decke, die so genannte Tektorialmembran.

© 2008 - 2010 by Consultars
mehr von Hoersturz.de FAQ's Studien mehr Infos Impressum

Literatur: Hörsturz und Tinnitus Buch-Tipps