Tieftonhörsturz verzerrt hören

Stellen Sie anderen Betroffenen Ihre Fragen zu den Themen Hörsturz oder Tinnitus.
Antworten
antibus
Beiträge: 1
Registriert: Sa 1. Mai 2021, 11:54

Tieftonhörsturz verzerrt hören

Beitrag von antibus »

Hallo,

Montag (26.4) wurde bei mir ein Tiefton-Hörsturz (HS) (125 und 250 Hz waren deutlich schlechter als links) diagnostiziert (rechtes Ohr). Ich wurde sofort mit Kortison IV behandelt. Donnerstag war meine Hörkurve wieder in Ok. Wenn ich aber mit Kopfhörern etwas höre und vergleiche, hört es sich immer noch nicht wirklich gleich an (nicht stark unterschiedlich wie am Anfang aber man hört einen Unterschied). Sollte ich damit nochmal HNO Arzt gehen oder erst mal abwarten? Muss sich das Ohr erst wieder daran gewöhnen oder habe ich doch noch einen Hörsturz?

Ausserdem habe ich die Befürchtung, dass ich Morbus Menière haben könnte. Vor dem HS hatte ich länger Druck auf dem linken und dann auf beiden Ohren. Beim HS hatte ich einen leichten Schwindel an einem Abend und Mittwoch/Donnerstag hatte ich einen tiefen brummenden Tinitus auf dem rechten Ohr.

Heute habe ich wieder Druck auf dem linken Ohr und das rechte Ohr hört halt etwas verzerrt (nehme ich im Alltag eigentlich nur wahr wenn ich Kopfhörer benutze).

PS: Das Brummen konnte ich übrigens beeinflussen. Bei schnellen Kopfbewegungen ging es weg und wenn ich den Kopf entspannt auf ein Kissen gelegt hatte, ging das Brummen auch weg oder wurde sehr viel leiser, kaum wahrnehmbar. Mittlerweile ist das Brummen weg.
Antworten